fbpx
  • Alternativen zur Wirbelsäulen-Operation in Europa

    • Receive an OREME Patient Info Packet by Email
    • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
    Kontaktieren Sie unsSind Sie ein Kandidat?

OREME bietet eine große Auswahl an nicht-chirurgischen Behandlungen mit fortschrittlichen Stammzell- und Thrombozytenverfahren für Wirbelsäulen- und Zervikalerkrankungen.

OREME setzt eine Reihe von Verfahren ein, mit dem Ziel Wirbelsäulenoperationen und die Nebenwirkungen von epiduralen Steroid-Injektionen zu vermeiden. Diese Verfahren verwenden die natürlichen Wachstumsfaktoren oder Stammzellen des Patienten zur Behandlung von Bandscheibenvorfällen oder degenerativen Erkrankungen der Wirbelsäule und anderen Rücken- und Nackenleiden die Schmerzen verursachen.

Der Ursprung von Wirbelsäulenschmerzen wird oft falsch identifiziert. Unsere jahrzehntelange Erfahrung in regenerativen Behandlungen für Wirbelsäulenschmerzen erlaubt uns, so viele Faktoren wie möglich anzusprechen, um einen Einblick für die wahre Ursache des Problems zu bekommen. Wir identifizieren die wahrscheinlichsten Schmerzquellen und wählen die am besten geeigneten Behandlungsmöglichkeiten aus. Nur dann kann der natürliche Heilungsprozess mit dem sichersten und am wenigsten invasiven Verfahren eingeleitet werden.

Häufig behandelte Erkrankungen an der Wirbelsäule und des Zervikalbereiches

Hier finden Sie eine Auswahl möglicher Erkrankungen an der Wirbelsäule und des Zervikalbereiches. Bitte kontaktieren Sie uns bei Fragen zu Ihrer Verletzung oder füllen Sie das Kandidatenformular aus.

  • Arthritis der Wirbelsäule
  • Rückenschmerzen
  • Knochensporne
  • Bandscheibenvorfall
  • Bandscheibenvorfall Nucleus Pulposus (HNP)
  • Kanalstenose
  • Degenerative Bandscheibenerkrankungen
  • Degenerative Wirbelsäule
  • Scheibenextrusion / Überstand
  • Facettengelenksyndrom
  • Foraminale Stenose
  • Nackenschmerzen
  • Nervenschmerzen
  • Eingeklemmte Nerven
  • Radikulitis
  • Ausstrahlender Nervenschmerz
  • Rupturierte Bandscheibe
  • Ischias
  • SI-Gelenksyndrom
  • Spinale Stenose
  • Spondylose
  • Radikulopathie

Verfahren der Stammzellenbehandlung

Blutplättchen-Behandlung

Hochkonzentriertes thrombozytenreiches Plasma und das weiterentwickelte Thrombozyten-Lysat-Verfahren

Das hochkonzentrierte thrombozytenreiche Plasma (Platelet Rich Plasma/PRP) und die Thrombozyten-Lysat-Injektions-Behandlung (PLP) enthalten heilende Wachstumskomponenten aus Ihrem eigenen Blut, die die natürliche Reparaturfähigkeit Ihres Körpers erhöhen. Die Verwendung von PRP zur Reparatur von Gelenk-, Sehnen-, Bänder- und Muskelverletzungen wird dank der Weiterempfehlung von professionellen Sportlern immer bekannter. Thrombozyten-Injektions-Behandlungen sind wirksam, weil sie eine stimulierende Wirkung auf die Stammzellen im Zielbereich haben, so dass diese Stammzellen härter arbeiten, um geschädigtes Gewebe zu heilen.

Unser weiterentwickeltes Thrombozyten-Verfahren ist reiner und konzentrierter als jene, die durch die automatisierten Maschinen in den meisten Kliniken für regenerative Medizin erzeugt werden. Thrombozyten-Verfahren werden häufig für Weichteilverletzungen, leichte Arthritis und Wirbelsäulenerkrankungen eingesetzt.

Stammzell-Behandlungen

Ein-Tages-Stammzellprotokoll

Adulte Stammzellen sind Zellen aus Ihrem eigenen Körper, die sich selbst erneuern können und sich in andere Zellen verwandeln (differenzieren). Sie leben in uns allen in verschiedenen Geweben, bereit in Aktion zu treten, um Schäden zu reparieren, wenn sie auftreten. Wenn wir älter werden oder große Verletzungen haben, sind wir möglicherweise nicht in der Lage, genug dieser Zellen an den Standort zu rekrutieren, um das Gebiet vollständig zu reparieren. Unser Stammzellverfahren kann helfen, dieses Problem zu lösen, indem es Stammzellen aus einem Bereich mit hohem Volumen extrahiert, dann die Zellen konzentriert und sie wieder in den beschädigten Bereich injiziert, um dem Körper zu helfen, sich auf natürliche Weise zu heilen.

Unser Stammzellverfahren kann bei einer Vielzahl von Erkrankungen eingesetzt werden, und ist vorzuziehen bei Verletzungen, Arthritis und andere Leiden, die mit unseren plättchenreichen Plasma- oder Thrombozyten-Lysat-Verfahren nicht hinreichend behandelt werden können.

OREME bietet fortschrittliche Stammzell- und Blutplättchen-Verfahren zur Behandlung von orthopädischen Verletzungen, Arthritis und anderen degenerativen Erkrankungen.

ÜBER UNSER STAMMZELL-PROTOKOLL
Wir sind spezialisiert auf die Diagnose und bestmögliche Behandlung einer Vielzahl von orthopädischen Verletzungen und Erkrankungen
Bis zu 20 Mal mehr Stammzellen als herkömmliche Stammzell-Verfahren
Ein erprobtes Stammzell-Protokoll für orthopädische Erkrankungen
Bildgebende Verfahren für präzise Zellinjektionen und die Entnahme von Stammzellen
Von Knochenmark abgeleitete Stammzellen übertreffen fettabgeleitete Zellen;
wir bieten ein komplettes Stammzell-Protokoll

ÜBER DR. ROLANDAS JANUŠAS
Dr. Rolandas Janušas, Leiter der belgischen Oreme-Klinik, war nicht nur der erste zertifizierte Regenexx-Spezialist in Europa (2016-2019), sondern auch ein in Deutschland ausgebildeter Orthopäde und Wirbelsäulenchirurg, der seit 2000 mehr als 25.000 verschiedene orthopädische Eingriffe und Injektionen mit Ultraschall durchgeführt hat.

Warum OREME eine bessere Option als die Versteifungsoperation oder die epidurale Steroid-Injektion ist

Die Versteifungsoperation ist ein hochgradig invasiver Eingriff und verursacht eher Komplikationen (Komplikationen treten bei 36% der Patienten auf), 76% der Patienten brauchten mehr Schmerzmittel.

Eine Steroid-Epiduralanästhesie ist eine Injektion, die Steroid-Medikamente um gereizte oder entzündete Nerven in der Wirbelsäule platziert. Während sie Patienten helfen, eine Operation zu vermeiden, verwenden Epiduralanästhetika sehr hoch dosierte Steroide, die schwere Nebenwirkungen verursachen können und tatsächlich die Fähigkeit des Körpers zur Heilung verringern.

Wir bieten eine Vielzahl von minimal-invasiven Verfahren, die hochpräzise spinale Injektionen von Blutplättchenlysaten oder Stammzellen, diese werden unter Verwendung moderner Bildgebungsführung injeziert.

Thrombozyten-Behandlungen bei Bandscheibenvorfällen

Wenn die Bandscheibe sich vorwölbt, kann die äußere Abdeckung der Bandscheibe (Annulus) teilweise zerreissen oder beschädigt werden. Dies kann Druck auf einen Spinalnerv ausüben und Taubheit und Kribbeln (Ischias) verursachen.
Ein Bandscheibenvorfall wird auch als Bandscheibenextrusion, Sequestrierung oder „HNP“ (Herniated Nucleus Pulposis) bezeichnet. Dies bedeutet, dass die äußere Abdeckung der Bandscheibe (Annulus) vollständig aufgerissen oder beschädigt ist und das innere des Gallertkerns heraustritt. Dies kann Druck auf einen Spinalnerv ausüben oder starke Schwellungen verursachen und zu Taubheit und Kribbeln (Ischias) führen.

Stammzellenbehandlung für gerissene oder schmerzhafte Bandscheiben

Bandscheibenrisse werden auch ringförmige Risse oder HIZs (High Intensity Zones) auf MRI-Bildern genannt. Ein Patient mit einer schmerzhaften und gerissenen Bandscheibe hat „dissogenen Schmerz“. Die äußere Hülle der Bandscheibe kann aufgrund von Verletzungen zerrissen sein, und Nerven die Schmerzen verursachen können in das Gebiet hineinwachsen, was zu Schmerzen im unteren Rückenbereich führt, gewöhnlich im Sitzen oder bei Aktivität.

Patienten mit dieser Art von Bandscheibenschaden profitieren von unserem Stammzellen-Injektionsverfahren.

Dieses nicht-chirurgische Verfahren verwendet Stammzellen, die aus dem Knochenmark des Patienten isoliert wurden. Das Mark wird mit einer speziellen Nadel während eines einfachen Verfahrens gesammelt. Die Stammzellentnahme wird von den Patienten gut vertragen und viele Patienten berichten von keinen Schmerzen. Nach der Beckenkammbiopsie wird das Mark zentrifugiert, um die Stammzellen zu konzentrieren und zu reinigen, während nicht benötigte Zellen entfernt werden. Diese Stammzellen werden zusammen mit einer Präparation von konzentrierten Blutplättchen unter Verwendung einer fortgeschrittenen Bildgebungsführung in die beschädigte Bandscheibe injiziert.

Warum sind unsere Stammzellbehandlungen besser als andere?

Der typische Anbieter von Stammzellenverfahren verwendet eine automatisierte Einheitszentrifuge, um Zellen vorzubereiten. Bei OREME können wir dank unserer Verarbeitung regenerative Mixturen für Ihren Gesundheitszustand maßschneidern. Unsere Verarbeitungsergebnisse liefern 10 bis 20 Mal mehr Stammzellen für Ihre Behandlung. Während einige Praktiken plättchenreiches Plasma zu ihrem Stammzellkonzentrat hinzufügen, verwenden wir eine eigene superkonzentrierte Plättchenmixtur. Durch Mischen unserer zweiten Generation, im Labor hergestelltem plättchenreichem Plasma (das Wachstumsfaktoren mit langsamer Freisetzung enthält) und unseres Thrombozytenlysats der dritten Generation (sofort verfügbare Wachstumsfaktoren) konnten wir adulte Stammzellen um ein Vielfaches mehr als nur PRP oder Plättchen-Lysat wachsen lassen.

Bei Fragen zu Ihrer Erkrankung oder Verletzung, setzen Sie sich mit uns in Verbindung oder füllen Sie direkt das Kandidatenformular aus.